So binden Sie Videos in WordPress ein

Möchten Sie auf Ihre Website ein WordPress Video einbinden, bringt Ihnen das viele Vorteile. Der wichtigste ist, dass die User länger auf Ihrer Website bleiben. Außerdem können Sie sich serviceorientiert zeigen. Die Besucher Ihrer Homepage brauchen keine andere Website oder Videoportal aufsuchen, um das, was Sie bildhaft erklären, in Aktion sehen zu können.

Portale wie YouTube, Vimeo oder Dailymotion bieten Ihnen bereits korrekt formatierte Codes an, um Videos auf Ihrer Website einzubinden. Alles was Sie dazu machen müssen, ist den sogenannten Embedcode aufzurufen. Dabei handelt es sich um einen HTML-Code. Beim Einfügen müssen Sie aber an eine Sache denken. Es reicht nicht, den Code einfach in den Texteditor einzufügen. Sie müssen ihn erst auf die HTML-Ansicht des Texteditors umstellen. Das ist schon mit einem Klick erledigt. Aber Achtung vor veralteten Plugins, die möglicherweise ein Stein auf dem Weg zum Ziel sind. Achten Sie hierbei auf eine gute WordPress Wartung.

Den Embedcode für ein responsives Design anpassen

Den dargestellten Code können SIe mit wenigen Veränderungen so anpassen, dass er optimal für Ihre Zwecke passt. Zunächst sollten Sie die Breite (Width) des eingebundenen Inhalts verändern. Tragen Sie zwischen die beiden Anführungszeichen, die auf Width folgen den Wert 100% ein. Damit passt sich die Videogröße immer an die Bildschirmgröße des Abspielgeräts an. Egal wie groß es ist oder ob es hoch- oder querformatig ausgerichtet ist. Wenn Sie das Video während der Wiedergabe an einer bestimmten Stelle stoppen und die Funktion Start bei auswählen, können Sie den Zeitpunkt festlegen, bei dem das Video loslegen soll. So können Sie Ihre User direkt an die richtige Stelle navigieren.

Wenn Sie das Code-Fragment allow=“autoplay;” um die Bezeichnung autoplay=1 ergänzen, beginnt das Video gleich mit dem Laden der Website abzuspielen. Das ist aber nur in seltenen Fällen empfehlenswert. Zum einen gibt es Situationen, in denen ein plötzlich startendes Video nicht gewollt ist. Ein WordPress Video einbinden ist auch nicht schwer. Zum anderen kann es gerade für mobile User ein Ärgernis sein, wenn das Datenvolumen unnötigerweise angetastet wird.

Mit dem Embedcode binden Sie nicht nur Videos ein

Wenn Sie häufiger ein WordPress Video einbinden, kann das Installieren eines passenden Plugins hilfreich sein. Mit ihm können Sie ein Video noch komfortabler und einfacher in Ihr System integrieren.

Über den Embedcode können Sie nicht nur WordPress Videos einbetten. Auch die Sozialen Netzwerke können einen HTML-Code erzeugen, um die Posts auf die eigene Website zu bringen. Das bringt einige Vorteile mit sich. Sind die Bild- und Videodateien auf den Servern der Plattformen gespeichert, belegen Sie auf Ihren Laufwerken keinen Speicherplatz. Außerdem ist es bezüglich der rechtlichen Situation einfach zu handhaben. Sie müssen keine Lizenzen erwerben, um die Inhalte auf Ihrer Seite darstellen zu können. Das wäre anders, wenn Sie die Dateien herunterladen und in Ihrem Content Management System (CMS) veröffentlichen würden. Bei allen Vorteilen hat diese Methode aber auch eine negative Seite: Wird ein Post oder ein Video gelöscht, erscheint auf Ihrer Homepage eine Fehlermeldung. Das lässt sich ausschließlich dadurch beheben, dass Sie den eingebetteten Inhalt löschen.